von unserer Mitarbeiterin 
Teresa Hirschberg

Wiesen — Millimeterarbeit und stundenlanges Hantieren mit tonnenschweren Sandsteinblöcken war am gestrigen Donnerstag nötig, um den "Auenweg Obermain" ein Stück näher an seine Vollendung zu rücken. Initiiert wurde das Projekt vom "Flussparadies Franken". Die im Juli 2003 gegründete Organisation hat sich zum Ziel gesetzt, die Main- und Regnitz-Landschaft auf naturschonende Weise zum Erholungsgebiet umzuformen.
Eine besonders kreative Umsetzung dieser Idee ist der Skulpturenweg, der entlang bestehender Radwege und Gewässer in der Region verlaufen soll. Dafür wurden bereits im Dezember 2013 über 40 Bildhauer aus aller Welt dazu eingeladen, mit ihren Entwürfen zu zeigen, wie nahe sie als Künstler im wahrsten Sinne des Wortes am Wasser gebaut sind.