Sigrid Gebhardt, die bisherige Leiterin der Hauswirtschaftsschule des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg, ist mit Ablauf des Monats Mai in den wohlverdienten Ruhestand getreten. Die Hauswirtschaftsoberrätin übte das Amt der Schulleiterin rund 20 Jahre aus. In Fachkreisen war sie weit über die Grenzen des Amtes hinaus als anerkannte Fachfrau für Ernährung bekannt.

Nach dem Studium der Ökotrophologie an der Technischen Universität München-Weihenstephan und dem zweijährigen Referendariat begann sie Anfang der 1980er Jahre ihre Laufbahn bei der Bayerischen Landwirtschaftsverwaltung an den Ämtern Ansbach und Karlstadt. Im Jahr 1994 wurde sie an das Amt für Landwirtschaft und Gartenbau Bamberg versetzt. Im Jahr 2001 wurde sie zur Schulleiterin und zur Leiterin des Sachgebiets Ernährung und Haushaltsleistungen am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg bestellt.

Über diese Tätigkeit hinaus war sie lange Jahre unter anderem Ansprechpartnerin für die Direktvermarktung in den Landkreisen Bamberg und Forchheim, Schulmilchbeauftragte sowie Beauftragte für Ernährungsnotfallvorsorge für den Landkreis Bamberg. Überregional arbeitete sie im Prüfungsausschuss Oberfranken für die Meisterausbildung und für die Grundausbildung zur Referentin für Hauswirtschaft und Ernährung. Der Behördenleiter des Amtes, Hans Schmittnägel, und der Personalratsvorsitzende Matthias Görl sowie alle Kollegen wünschen in der Pressemitteilung Sigrid Gebhardt in ihrem neuen Lebensabschnitt alles Gute, viel Gesundheit und Freude bei ihren Hobbys. red