Das P-Seminar "Das GFS hilft" des Gymnasiums Fränkische Schweiz Ebermannstadt veranstaltete unter der Leitung von Heike Dörfler einen Spendenlauf mit den Schülern der fünften Jahrgangsstufen auf dem Sportgelände des TSV.

Der Erlös geht an die Elterninitiative krebskranker Kinder Erlangen. Die Schüler suchten sich dafür im Vorfeld Sponsoren aus dem Freundes- und Verwandtenkreis, die pro gelaufene Runde einen freiwählbaren Betrag spendeten.

Große Unterstützung

Dank des sportlichen Engagements der Schüler, die unermüdlich und topmotiviert ihre Runden drehten, und natürlich nicht zuletzt wegen der großartigen Spendenbereitschaft der Sponsoren konnten als Ergebnis stolze 632 Kilometer und eine Gesamtsumme von 5362,10 Euro erreicht werden.

Zu verdanken ist das auch den Sportlehrern, die mit ihren Schülern schon im Voraus trainiert hatten und den Lauf mitbeaufsichtigt haben.

Aber auch für das leibliche Wohl der Schüler wurde bestens gesorgt. Die Teilnehmer des P-Seminars stellten leckere selbst gebackene Kuchen und Muffins bereit und auch eine Bäckerei leistete einen Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung.

Das und der Gewinn für die laufstärkste Klasse stellten einen Anreiz dar, möglichst viele Runden zu laufen. Die Preise bestanden aus prallgefüllten Sportbeuteln, deren Inhalt von verschiedenen Firmen gespendet worden war. red