Breitengüßbach — Die besten Mathematiker unter den Viertklässlern der Grundschulen in Stadt und Landkreis Bamberg konnten in Breitengüßbach ihre Kräfte messen. Sie lösten mit Bravour Aufgaben, die auch Erwachsene nicht "mit links" erledigen.
Zum Beispiel: Eine Treppe hat sechs Stufen. Auf jeder Stufe liegen viele Erbsen. Auf der obersten Stufe wird eine Erbse in Bewegung gesetzt und rollt über die Kante. Jede Erbse, die angefangen hat zu rollen, rollt bis ganz unten. Jedes Mal, wenn eine Erbse über eine Kante rollt, setzt sie auf der nächsten Stufe eine weitere Erbse zusätzlich in Bewegung. Frage: Wie viele Erbsen kommen insgesamt ganz unten auf dem Boden an? (Lösung: 32).
Während die Kinder rechneten, gab es mit tatkräftiger Beteiligung des Fördervereins der Schule Breitengüßbach für die Eltern Workshops oder Kaffee, danach zog der Zauberer Alexander Lehmann Kinder und Erwachsene in seinen Bann.
Drei Sieger wurden gekürt, die bei den oberfränkischen Mathematikmeisterschaften in Memmelsdorf am 15. Dezember Stadt und Landkreis Bamberg vertreten werden. Jedes teilnehmende Kind bekam ein kleines Geschenk, das von der Sparkasse Bamberg zur Verfügung gestellt wurde, und eine Urkunde. red