von unserem Mitarbeiter Werner Reissaus

Harsdorf — "Die wahrhaft seelische Erbauung kommt nicht vom Schäufele, sondern vom Gang in die Kirche!" So kennt man Dekan Jürgen Zinck - immer einen flotten Spruch auf den Lippen. Damit ermutigte er die Harsdorfer Gemeinde, auch künftig ihre wunderschöne Kirche St. Martin in den Mittelpunkt des Lebens zu stellen.
Vor genau 250 Jahren wurde die Markgrafenkirche erbaut - ein Datum, das gestern im Rahmen des Festgottesdienstes gefeiert wurde. Pfarrer Ralph Meyer betonte, dass das Jubiläum für Harsdorf sehr wichtig sei: "Unsere Geschichte hier in Harsdorf ist vom Evangelium geprägt. Gemeinsam feiern wir Gottesdienste und hören das Wort Gottes."
Dekan Zinck blickte zurück auf das Jahr 1765.