Stegaurach — Wenig zu bestellen hatte die SpVgg Stegaurach in der Fußball-Landesliga Nordwest beim TSV Karlburg. Sie unterlag mit 0:4 (2:0). Der Gastgeber blieb im sechsten Spiel in Folge ohne Gegentor, die Null steht seit 553 Minuten. Doch nun kehrte auch die Spielfreude zurück ins TSV-Team. "Die Jungs hatten richtig Spaß", bemerkte Trainer Siegbert Sternheimer nach dem 4:0 gegen Stegaurach, für das die Hausherren mit zwei frühen Treffern durch Jan Stoy (3. Min.) und Thilo Wilke (5.) die Basis legten. In der Folge hatten die Gastgeber bei schnell vorgetragenen Kontern weitere Chancen, nutzten diese aber nicht. "Uns kam entgegen, dass der Gegner uns sehr früh attackiert hat. Das hat uns Räume eröffnet", so Sternheimer, der auch ein Sonderlob an Platzwart Friedhelm Gold verteilte.