Die gemeinnützige Austauschorganisation Experiment e.V. sucht in Coburg und Umgebung Bewerber, die Interesse an dem geförderten Freiwilligendienst "weltwärts" ab August 2021 haben. Der Auslandsaufenthalt von neun oder zwölf Monaten wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert. Experiment e.V. bietet Einsatzstellen in Argentinien, Benin, Ecuador, Indien, Mexiko, Südafrika und Vietnam an. Die Bewerbungsfrist läuft ab sofort bis zum 15. Oktober 2020. Den Freiwilligendienst gibt es in verschiedenen Bereichen, unter anderem in der Ernährungssicherung, dem Umwelt- und Ressourcenschutz und dem Gebiet der Menschenrechte. Auch Einsatzstellen bei gemeinnützigen Stiftungen oder auf Bauernhöfen sind mit "weltwärts" möglich. Die Partnerorganisationen vor Ort arbeiten schon lange mit Experiment e.V. zusammen und freuen sich über die Unterstützung durch Freiwillige aus Deutschland, heißt es in einer Pressemitteilung. Untergebracht werden die Teilnehmer bei einheimischen Gastfamilien oder gemeinsam mit anderen Freiwilligen in internationalen Wohngemeinschaften. Wer Interesse hat, sich für weltwärts mit Experiment e.V. zu bewerben, findet hier weitere Informationen und den Link zum Bewerbungsportal: www.experiment-ev.de/freiwilligendienst/weltwaerts. Bei Fragen sind Sabine Stoye und Yvonne Burbach die Ansprechpartnerinnen in der Bonner Geschäftsstelle (Telefon 0228/95722-29, 0228/95722-46, E-Mail: stoye@experiment-ev.de, burbach@experiment-ev.de). red