Die Paarungen in der Relegation zur Kreisliga und Kreisklasse des Fußballkreises Schweinfurt stehen fest. Wo und wann gespielt wird, will Kreisspielleiter Gottfried Bindrim (Wasserlosen) möglichst bald mitteilen, wahrscheinlich am heutigen Montag. Eine Partie in der Kreisklassen-Relegation, DJK Büchold - SV/DJK Oberschwarzach II, ist bereits angesetzt.
In der Relegation zur Kreisliga werden, wie Bindrim erläuterte, drei freie Plätze ausgespielt. Folgende Paarungen finden statt:
Spiel 1: SV Sömmersdorf/Obbach - VfL Volkach
Spiel 2: SV Sylbach - SG Eltmann
Spiel 3: FV Niederwerrn/Oberwerrn - Spfr. Steinbach
Die Sieger dieser Partien sind Kreisligisten, die Verlierer spielen 2016/17 in der Kreisklasse.
In der Relegation zu den vier Kreisklassen-Gruppen stehen für die zehn Teilnehmer sieben freie Plätze für Verfügung. Daraus ergibt sich, dass die Verlierer mancher Relegationsspiele eine zweite Chance bekommen. Eingeteilt ist die Runde in die Gruppen Nordost (mit den Teams aus dem Kreis Haßberge) und Südwest. Hier die Begegnungen:
Spiel 1: SG Castell/Wiesenbronn - SG Dürrfeld/Obereuerheim
Spiel 2: TSV Aidhausen - Türkgücü Schweinfurt
Spiel 3: Mittwoch, 25. Mai, 18.30 Uhr in Sennfeld DJK Büchold - SV/DJK Oberschwarzach II
Spiel 4: SC Trossenfurt-Tretzendorf - SSV Gädheim
Spiel 5: TV Oberndorf - Verlierer Spiel 1
Spiel 6: FC Sand III - Verlierer Spiel 2
Spiel 7: Verlierer Spiel 3 - Verlierer Spiel 4
Die Sieger der Spiele 1 bis 7 spielen 2016/17 in der Kreisklasse. Die Verlierer der Spiele 5, 6 und 7 spielen in der A-Klasse.
In der Relegation zur Bezirksliga (Hin- und Rückspiel) trifft der FC Sand als Zweiter der Bezirksliga Unterfranken Ost zunächst auf den TSV Forst, "Schleuderplatz"-Inhaber in der Bezirksliga. Das Hinspiel in Sand findet am Donnerstag, 26. Mai (15 Uhr), das Rückspiel am Sonntag, 29. Mai (14 Uhr), statt. Wenn sich die Sander durchsetzen, spielen sie danach gegen den Sieger des Duells DJK Altbessingen (Zweiter Kreisliga Schweinfurt 1) gegen FC Bad Kissingen (Zweiter Kreisliga Rhön), und zwar am Mittwoch, 1., und Samstag, 4. Juni. nof