Zum ersten Mal hatten sich die Basketballer der Realschule Hirschaid für ein Landesfinale gegen den Meister aus Südbayern qualifiziert. Natürlich wollten sie auch diese Hürde nehmen und sich für das Bundesfinale in Berlin qualifizieren. Aber die nicht in bester Verfassung angereiste Mannschaft lag bereits nach dem ersten Viertel mit 14 Punkten im Hintertreffen. Vor allem Nationalspieler Kay Bruhnke stemmte sich nach der Halbzeit nochmal gegen die Niederlage und führte seine Mannschaft am Ende des dritten Viertels auf fünf Punkte heran. Aber die Aufholjagd hatte zuviel Kraft gekostet, und man musste sich der ausgeglichen besetzten Mannschaft der Nymphenburg-Schule aus München noch relativ deutlich mit 50:64 geschlagen geben. Dennoch ist Platz 2 in Bayern ein großer Erfolg für das Team von Betreuer Jürgen Dobrzanski. red
Es spielten: Nieslon, Bruhnke, Hellmann, Rupprecht, Lauer, Simon, Zieger, Kraus, Grimmer