Ein 22-jähriger Asylbewerber erhielt durch das Landratsamt die Information über den Umzug in eine andere Asylunterkunft. Da er damit nicht einverstanden war, randalierte er in seinem Zimmer in Schney und zerstörte das komplette Mobiliar. Dabei entstand ein Schaden von 1000 Euro. Als er anschließend in eine andere Asylunterkunft gefahren werden sollte, verhielt er sich weiterhin aggressiv und musste auch wegen seiner starken Alkoholisierung in Sicherheitsgewahrsam genommen werden. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 1,52 Promille. Der Mann erhält eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.