In der Reihe der Schlossgartenkonzerte treten am Sonntag, 5. Juni, ab 11 Uhr Klaus Treuheit (Piano) und Dine Doneff (Kontrabass) auf. Der in Erlangen lebende Pianist und Komponist Klaus Treuheit und der mazedonische Musiker und Komponist Dine Doneff begeben sich auf die Suche nach neuen musikalischen Spielarten und Ausdrucksmöglichkeiten für Piano und Kontrabass. Sie präsentieren ihr eklektisch-ideenreiches Zusammenspiel, das seine experimentelle Kraft aus der Kombination von sphärischen Klangflächen, lyrisch anmutendem Minimalismus und reflektiert ungestümen Improvisationen zieht. Foto: Malter