Eine eindrucksvolle Bilanz des Reisejahres 2019 zog der Vorsitzende der Brieftauben-Reisevereinigung (RV) Maintal, Tiemo Natterer, im Burgkunstadter Hotel "Drei Kronen". Natterer begrüßte dazu die Züchter aus den Vereinen Frohnlach, Weidhausen, Sonnefeld, Burgkunstadt, Hochstadt, Weismain und Wirsberg.

Im Wettbewerb um die RV-Meisterschaft setzten sich bei den Alttauben (fünf beste Tiere) die Züchter der Schlaggemeinschaft (SG) Diter Gläser und Christian Mahr (Hochstadt) sowie Gerhard Neugebauer (Frohnlach) durch.

Im Wettbewerb um die RV-Meisterschaft bei den Jungtauben (fünf beste Tiere) setzten sich Horst Gidom (Sonnefeld), Gerhard Neugebauer und die SG Dümmler (Sonnefeld) durch.

Kopf-an-Kopf-Rennen

Vorsitzender Natterer berichtete über ein Kopf-an-Kopf-Rennen bei den Alttauben zwischen Gerhard Neugebauer und der SG Gläser/Mahr, das Neugebauer mit 47 Preisen und 17 506 Preiskilometern (Pkm) für sich entschied. Die SG Gläser/Mahr wurde Zweiter beim Alttierflug mit 46 Preisen und 18 339 Preiskilometern. Dritter wurde Florian Techel (Frohnlach) mit 42 Preisen und 14 222 Pkm.

Unter den fünf besten Züchtern im Regionalverband Oberfranken-Nordost waren die SG Diter Gläser und Christian Mahr auf Platz 3 und Gerhard Neugebauer auf Platz 4.

Pokale und Urkunden

1. RV-Jährigenmeister (drei beste jährige Tauben) Gerhard Neugebauer, 24 Preise, 9100 Pkm; 1. RV-Generalmeister (bestes Altpärchen, zwei beste Jungtauben) Gerhard Neugebauer, 40 Preise, 13 924 Pkm; 1. RV-Weibchenmeister (fünf beste Weibchen) SG Gläser/Mahr, 45 Preise, 17 080 Pkm; 1. RV-Männchenmeister (fünf beste Männchen) Gerhard Neugebauer, 46 Preise, 17 182 Pkm; bestes Männchen/Alttauben Gerhard Neugebauer, elf Preise, 4142 Pkm; bestes Weibchen/Alttauben Gerhard Neugebauer, zehn Preise, 3752 Pkm; bestes jähriges Männchen SG Gläser/Mahr, neun Preise, 3596 Pkm; bestes jähriges Weibchen Gerhard Neugebauer, acht Preise, 3103 Pkm; 1. RV-Jungtiermeister (fünf beste Jungtauben) Horst Gidom, 18 Preise, 3399 Pkm; 2. Gerhard Neugebauer, 15 Preise, 2975 Pkm, 881,77 Punkte; 3. SG Dümmler, 2975 Pkm, 702,23 Punkte; beste RV-Jungtaube Horst Gidom, vier Preise, 740 Pkm.

Sonderauszeichnungen vom Deutschen Verband für hervorragende Flugleistungen erhielten: 1. EDV-Meister Gerhard Neugebauer, 44 Preise, 4663,56 Punkte; 1. Verbandsmeister auf RV-Ebene SG Gläser/Mahr, 26 Preise, 1778,03 Punkte; 1. Meister/Brieftaube Gerhard Neugebauer, 37 Preise, 3927,64 Punkte; 1. Klinik-Cup Gerhard Neugebauer, 27 Preise, 1766,36 Punkte; 1. Verbands-Jugend-Meister SG Dümmler Merle & Nele, 15 Preise, 795,18 Punkte, 7008 Pkm.

Die Bronzemedaillen beim Alttierflug ab Arlon (Südbelgien, 425 km) gewannen Florian Techel und die SG Dümmler, die Silbermedaillen beim Alttierflug ab Rethel (Nordfrankreich, 528 km) gewannen die SG Gläser/Mahr und die SG Dümmler, die Goldmedaille beim Alttierflug ab Clermont (Nordfrankreich, 640 km) gewann Gerhard Neugebauer, die Bronzemedaillen beim Jungtierflug ab Bad Kreuznach (270 km) gewannen die SG Natterer Bruno & Tiemo und Gerhard Neugebauer.

Die Sonderehrenpreise bei den Alttierflügen gingen an folgende Züchter: Flug Aschaffenburg Norbert Wegner (Burgkunstadt) und SG Dümmler (Sonnefeld), Flug Pfungstadt SG Gläser/Mahr, Flug Bad Kreuznach 1 Florian Techel, Flug Morbach 1 SG Natterer (Hochstadt), Flug Arlon 1 SG Dümmler, Flug Morbach 2 Gerhard Neugebauer, Flug Rethel SG Dümmler, Flug Bad Kreuznach 2 Gerhard Neugebauer, Flug Clermont SG Dümmler, Flug Morbach 3 Gerhard Neugebauer, Flug Arlon 2 SG Natterer, Flug Arlon 3 Gerhard Neugebauer.

Die Sonderehrenpreise bei den Jungtierflügen gingen an diese Züchter: Flug Karlstadt Horst Gidom, Aschaffenburg 1 und 2 Gerhard Neugebauer, Flug Bad Kreuznach SG Natterer.

Am Start waren auf den zwölf Alttierflügen 3778 Tauben und auf den vier Jungtierflügen 790 Tauben, also insgesamt 4568 Tauben. Die meisten Tauben setzte der Verein Hochstadt mit 1293 Tauben (997 Alttauben und 296 Jungtauben). rdi