Der 6. offene Coburger Bouldercup, das Großereignis im Kletterzentrum, wie es in einer Pressemitteilung heißt, findet am Samstag, 5. März, im Kletterzentrum des DAV Coburg statt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, über 150 Teilnehmer sind bereits gemeldet, etwa die Hälfte davon Gäste. Das Interesse auswärtiger Boulderer sei groß, es gebe Anmeldungen von Frankfurt bis Regensburg, heißt es in der Mitteilung.
Der Kinder-Wettbewerb beginnt um 9 Uhr. Hier wird in drei Altersklassen gestartet: Bis neun, zehn bis zwölf und 13 bis 15 Jahre. Die Erwachsenen haben dann ab 13.30 Uhr Gelegenheit, die 25 am Vortag vom Organisationsteam neu geschraubten Boulderaufgaben in Angriff zu nehmen. Jeder kann mitmachen, das Schwierigkeitsspektrum reicht von leicht bis richtig schwer.
Boulder-Wettbewerbe sind kurzweilig und spannend, also ausgesprochen attraktiv für die Zuschauer, heißt es in der Mitteilung. Alle Interessierten sind eingeladen, sich ein Bild von dieser noch jungen Sportart zu machen. Die Finals starten am Samstag um 17.30 (Damen) und 18.30 Uhr (Herren) und versprechen spektakulären Sport mit Hochspannung. Der Eintritt für Zuschauer ist frei. red