Die zweite Kegler-Frauenmannschaft des SKC Victoria Bamberg war zu Gast beim SV Eintracht Rieth. Mit einem Endergebnis von 6,5:1,5 Mannschaftspunkten (MP) und 3357:3173 Kegeln gewann das Bamberger Team, sicherte sich die zwei Punkte und verteidigte den ersten Platz in der Tabelle. Beste SKC-Spielerin und zugleich Tagesbeste war Sabrina Imbs mit 582 Kegeln.
Für die Gäste gingen Sabrina Imbs und Vanessa Welker an den Start. Imbs spielte konstant stark und sicherte sich mit 4:0 Satzpunkten (SP) und 582:520 Kegeln den MP gegen Kerstin Baumann. Vanessa Welker lieferte sich ein spannendes Duell mit Luisa Marie End, das mit 2:2 SP und 555:555 Kegeln endete. Somit sicherte sich jede einen halben MP (129:148, 148:128, 146:141, 132:138).


Punkteteilung im Mittelpaar

Die Bamberger Mittelpaarung bestand aus Laura Lamprecht und Christina Neundörfer. Lamprecht musste den MP mit 1,5:2,5 SP und 533:561 Kegeln an ihre Konkurrentin Viktoria Völker abgeben (Sätze: 141:155, 130:150, 133:127, 129:129). Christina Neundörfer sicherte sich den MP mit 3:1 SP und 542:519 Kegeln gegen Elena Frank (Sätze: 128:129, 135:134, 133:122, 146:134). Das Bamberger Schlussduo Agota Kovacsne-Grampsch und Melissa Stark baute den Vorsprung von Beginn an weiter aus und brachte das Bamberger Team so zu einem deutlichen Sieg. Kovacsne-Grampsch erspielte sich den MP mit 3:1 SP und 570:550 Kegeln gegen Verena Dauer (Sätze: 132:130, 143:140, 156:137, 139:143). Melissa Stark ließ Romy Krämer keine Chance und sicherte sich sehr deutlich den MP mit 4:0 SP und 575:468 Kegeln (Sätze: 163:127, 142:114, 141:104, 129:123). red