Eintauchen ins kühle Nass und dabei etwas für die Fitness tun: Wer zum Jahresstart darauf Lust hat, dem bietet die Schön-Klinik im Januar zwei Kurse an.
Das Aquatraining für Menschen mit Endoprothesen und Arthrose startet am Montag, 18. Januar. Durch gezieltes therapeutisches Vorgehen wird den Teilnehmern mit Hüft- oder Knie-Endoprothese die Möglichkeit gegeben, die Beweglichkeit und Kraftfähigkeit in den betroffenen Bereichen zu verbessern. Menschen, die unter Arthrose leiden, erkennen sehr deutlich die Vorzüge, die der Aufenthalt im Wasser bietet. Kursbeginn ist um 17.15 Uhr (zehn Abende à 60 Minuten).
Mit speziell entwickelten Hydro-Bikes und dem natürlichen Auftrieb des Wassers ist mit Aquariding ein gelenk- und bänderschonendes Ganzkörpertraining möglich, ideal nach Operationen und Sportverletzungen. Die Muskulatur wird gekräftigt, besonders im Bereich Bauch-Beine-Po. Das Training steigert die Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems und kurbelt den Fettstoffwechsel an. Durch den variabel einstellbaren Widerstand der Räder sowie zusätzlichen Übungen mit Rumpf und Armen werden effektive Bewegungsabläufe für unterschiedliche Bedürfnisse trainiert. Mitmachen kann jeder, unabhängig vom persönlichen Trainingsstand, ideal auch für ältere Menschen und Nichtschwimmer. Aquaschuhe und Radlerhose sind mitzubringen. Kursbeginn ist Freitag, 15. Januar, 16.45 Uhr (Kurs 1) und 17.45 Uhr (Kurs 2). Die Kurse bestehen jeweils aus zehn Einheiten à 45 Minuten; nähere Informationen und Anmeldung ab sofort in der Schön-Klinik unter Telefon 09573/56-0. Anmeldeschluss ist Samstag, 9. Januar. red