Ein Streit zwischen zwei befreundeten Männern eskalierte in der Nacht zum Mittwoch. Ein 44-Jähriger war mit seiner Lebensgefährtin bei einem Pärchen im Stadtgebiet zu Besuch. Zuvor hatten offensichtlich alle Beteiligten, teilweise reichlich, Alkohol getrunken, heißt es im Bericht der Polizei. Beim Verlassen der Wohnung schlug der 44-jährige Gast dann mit der Faust gegen die äußere Verglasung der Haustüre, welche daraufhin zu Bruch ging. Eine alarmierte Streife der Polizeiinspektion Hammelburg traf das Paar stark alkoholisiert im abgestellten Fahrzeug, in dem sie übernachten wollten, vor dem Anwesen an. Die Atemalkoholtests ergaben bei beiden Werte über 1,5 Promille, berichtet die Polizei. Der 44-Jährige zog sich durch die zu Bruch gegangene Scheibe außerdem Schnittverletzungen an der Hand zu und klagte über Schmerzen. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Seine Begleiterin, die aufgrund der erheblichen Alkoholisierung nicht mehr in der Lage war, ein Fahrzeug zu führen, lies sich von einem Taxi nach Hause fahren, schreibt die Polizei weiter. pol