Beim 3. Muppberg-Berglauf, zweiter Lauf des Obermain Berglauf-Cups 2018, wiederholte Daniel Götz vom SV Bergdorf-Höhn seinen Sieg vom Höhner Berglauf. Mit neuer Streckenbestzeit von 20:17:33 Minuten für die 5,7 Kilometer lange Strecke durchlief er hoch überlegen das Ziel am Prinzregententurm am Gipfel des Neustadter Hausberges.

Götz sehr zufrieden

;

Mit 22:13,35 Minuten folgte sein Vereinskollege Dominik Mages als Sieger der M35 und der Bamberger Kevin Karrer mit 22:39,41 Minuten. "Bis Kilometer drei lief ich gemeinsam mit Mages und Karrer an der Spitze, dann konnte ich mein Tempo erhöhen und meine beiden Konkurrenten stehen lassen", so Götz nach dem Rennen sehr zufrieden. Bei den Frauen lieferten sich das Bad Staffelsteiner Duo Eva Lang und Anna Pfeiffer vom TSV einen interessanten Zweikampf bis ins Ziel, den Lang nur um zwei Schritte Vorsprung für sich endschied.

Anke Härtl auf Platz 3

;

Auf Platz drei kam dann schon die Siegerin der W50 Anke Härtl vom Rennsteiglaufverein, eine ehemalige internationale Spitzenläuferin im Berglauf.

Auch ihr Lebensgefährte Stephan Bayer überzeugte mit einer erstaunlichen Leistung. Als M55-Sieger und der Zeit von 24:15 Minuten wurde er überragender Gesamtsechster. Gut in Szene setzte sich auch der Nachwuchs: Michael Köhnlein vom TSV Staffelstein (1. U20) und der Mönchrödener Valentin Herrmann (1. U18) liefen im Gesamteinlauf die Plätze vier und fünf herausliefen.

Erstaunlich war zweifelsohne die Leistung des 83-jährigen Ludwig Amarell vom Rennsteiglaufverein, der zwei wesentlich jüngere Läufer hinter sich ließ.

Der TSV Staffelstein sicherte sich mit Peter Boysen (M50), Petra Kurpanek (W40), Ulrike Hümmer (W55) drei Klassensiege, ebenso wie Dieter Wolf (M60) vom TV Burgkunstadt, Kerstin Fischer-Mahr (W45) vom TSV Sonnefeld und Angelika Greiner (W60) vom DJK/TSV Rödental.

Die Jugendlichen und Schüler mussten 1,6 Kilometer bewältigen und erwartungsgemäß setzte sich hier der Nachwuchs des TSV Mönchröden gut in Szene. Die U16 gewann Hendrik Herrmann klar überlegen, Cecil Kümpel musste sich in der U14 "strecken" um ihre Vereinskameradin Katrin Schäfer hinter sich zu lassen.

Weitere Klassensiege errangen in den Jugendklassen Hubertus Gerner vom LAV Neustadt (U 10), Dario Hamann in der U14 und Lea Heinlein vom SC Mengersgereuth-Hämmern in der U10.

Gastgeber dieser vollauf gelungenen Laufveranstaltung war die Sektion Neustadt des Deutschen Alpenvereins, an der Spitze Robert Matzke, Thomas Weitz und Michael Welsch, die sich auf einen routinierten Helferstab stützen konnten, so dass dieser Berglauf für alle Beteiligten eine tolle sportliche Veranstaltung war. Am bevorstehenden Samstag folgt Lauf drei des Obermain Berglauf-Cups, der 32. Sparkassen Staffelberglauf.