Der Mittelfrankenpokal wurde in diesem Jahr wieder ins Leben gerufen. Im Viertelfinale gewannen Oberölsbach gegen Weißenburg (44:8), Neumarkt gegen Unterdürrbach (28:14), Johannis Nürnberg gegen den SC 04 Nürnberg (36:10) und der TSV Burgebrach gegen den KSV Bamberg (37:15).
Der erste Halbfinalkampf wird zwischen dem ASV Neumarkt und dem SC Oberölsbach ausgetragen. Die Burgebracher Oberligaringer treffen am Samstag (18 Uhr) in der Windeck-Halle auf den SV Johannis Nürnberg. Abteilungsleiter Volkmar Schmal: "Wir sind gegen den SV Johannis Nürnberg der krasse Außenseiter. Aber ich bin mir sicher, dass es spannende Kämpfe geben wird. Mit Unterstützung unserer Fans werden wir dem Favoriten aus der 2. Bundesliga alles abverlangen". Die Finalkämpfe werden am 16. Juli in Burgebrach ausgetragen. vs