Mainleus — Um sich bei einem Notfall angemessen verhalten zu können, ist ein Erste-Hilfe-Kurs von unschätzbarem Wert. An drei Vormittagen frischten 13 Teilnehmer im Mehrgenerationenhaus (MGH) Mainleus ihre Kenntnisse über Erste Hilfe auf. Kursleiterin Birgit Röder vom BRK Kulmbach vermittelte in den drei Kurstagen theoretische und praktische Kenntnisse über Erste Hilfe und übte mit den Teilnehmern wichtige lebensrettende Sofortmaßnahmen. Außerdem wurde die korrekte Anwendung des Defibrillators geschult, der in nächster Zeit auch für das Mehrgenerationenhaus Mainleus angeschafft wird. Dieser Kurs wurde vom Bundesmodellprogramm "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz" am Standort Mainleus organisiert und finanziert. Unter den Teilnehmern befanden sich die Kursleitungen des MGH, Angehörige von Menschen mit Demenz und Demenzhelfer vom Helferkreis. red