Drei Frauen und einen Mann beauftragt Bischof Franz Jung am heutigen Freitagabend um 17.30 Uhr bei einem Pontifikalgottesdienst im Würzburger Kiliansdom zum Dienst als Pastoralreferenten und als Gemeindereferenten. Wegen der coronabedingten Einschränkungen können den Gottesdienst nur geladene Gäste mitfeiern, teilte das Bistum am gestrigen Donnerstag mit. Drei der vier neuen kirchlichen Mitarbeiter haben direkt oder indirekt mit dem katholischen Dekanat Haßberge zu tun.

Sandra Lohs (29) ist Pastoralassistentin für die Pfarreiengemeinschaften "Sankt Georg, Karlstadt" und "Heiliger Jakobus, Karlburg" (ohne die Filiale Halsbach-Sankt Michael). Lohs wurde 1991 in Haßfurt geboren. Nach dem Abitur am Regiomontanus-Gymnasium in Haßfurt studierte sie in Würzburg katholische Theologie und schloss 2015 als Magistra Theologiae ab. Zugleich absolvierte sie bis 2016 eine studienbegleitende Ausbildung im Zentrum für Theologiestudierende und zukünftige Pastoralreferenten.

Von 2013 bis 2014 war Lohs zudem Vorsitzende der Initiative der am Beruf des Pastoralreferenten Interessierten. 2016 wurde sie Pastoralassistentin in der Pfarreiengemeinschaft "Sankt Georg, Karlstadt". 2017 wurde sie zusätzlich für die Pfarreien Heßlar und Stetten angewiesen. Seit 2018 wirkt sie in den Pfarreiengemeinschaften "Sankt Georg, Karlstadt" und "Heiliger Jakobus, Karlburg". Lohs ist verheiratet.

Johannes Schulz (29) ist Pastoralassistent in den Pfarreiengemeinschaften "Sankt Christophorus im Baunach-, Itz- und Lautergrund, Baunach" und "Sankt Kilian und Weggefährten, Pfarrweisach". Schulz wurde 1991 in Schweinfurt geboren und wuchs in Rieneck auf. Nach dem Abitur am Friedrich-List-Gymnasium in Gemünden am Main absolvierte er den Zivildienst im Bildungs- und Erholungswerk Burg Rieneck. Anschließend studierte er Lehramt für Gymnasien mit den Fächern katholische Theologie und Mathematik in Würzburg. Von 2012 bis 2016 studierte er katholische Theologie in Würzburg und schloss mit dem Magister Theologiae ab. Zeitgleich absolvierte er eine studienbegleitende Ausbildung im Zentrum für Theologiestudierende und zukünftige Pastoralreferenten. 2016 wurde Schulz Pastoralassistent in der Pfarreiengemeinschaft "Sankt Christophorus im Baunach-, Itz- und Lautergrund, Baunach" und 2018 auch für die Pfarreiengemeinschaft "Sankt Kilian und Weggefährten, Pfarrweisach".

Hanna Lutz-Hartmann (25) ist ebenfalls Gemeindeassistentin für die Pfarreiengemeinschaften "Sankt Christophorus im Baunach-, Itz- und Lautergrund, Baunach" und "Sankt Kilian und Weggefährten, Pfarrweisach". Lutz wurde 1994 in Schweinfurt geboren und wuchs in Aidhausen auf. Nach dem Abitur am Gymnasium in Bad Königshofen absolvierte sie ein Jahrespraktikum in der Regionalstelle für kirchliche Jugendarbeit (kja) in Haßfurt. Von 2013 bis 2017 studierte sie Religionspädagogik und kirchliche Bildungsarbeit mit dem Schwerpunkt "Jugend- und Schulpastoral" an der katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und schloss mit dem Bachelor of Arts ab. Anschließend kam sie als Gemeindeassistentin in die Pfarreiengemeinschaft "Oberleichtersbach/Schondra". Im November 2017 wechselte Lutz in die Pfarreiengemeinschaft "Sankt Jakobus der Ältere im Oberen Werntal, Poppenhausen". Seit 2018 wirkt sie in den Pfarreiengemeinschaften "Sankt Christophorus im Baunach-, Itz- und Lautergrund, Baunach" sowie "Sankt Kilian und Weggefährten, Pfarrweisach". pow