Zahlreiche Nachholbegegnungen haben die Spielleiter im Fußballkreis Schweinfurt im April angesetzt. Meist wird freitags gespielt, so auch heute.


Kreisliga Schweinfurt 2

Kann die SG Eltmann das Ruder nochmals herumreißen und zumindest den aktuellen Sechs-Punkte-Rückstand auf den Schleuderplatz gutmachen? Die heimschwächste Elf der Liga müsste im Nachholspiel gegen den FC Sand II jedenfalls über sich hinauswachsen, um zumindest einen Zähler auf der Mainhalbinsel zu behalten. Die "Korbmacher" wollen ihre Chance auf Rang 2 in der Endabrechnung wahren.


Kreisklasse Schweinfurt 3

Zu einer richtungsweisenden Partie erwartet der SC Geusfeld die punktgleiche DJK Dampfach II. Beide Kontrahenten könnten mit einem Erfolg den Vorsprung auf den "Schleuderplatz" vergrößern und den Anschluss ans untere Mittelfeld der Liga herstellen. - Zehn Punkte beträgt bereits der Abstand ans rettende Ufer für die Spfr. Steinsfeld, für die im Nachholspiel gegen die DJK Oberschwappach deshalb nur ein Dreier zählt. Da den Hausherren in der laufenden Saison aber nur ein Heimsieg gelungen ist, sind sie erneut Außenseiter. - Die zurückeroberte Tabellenführung weiter ausbauen, das ist das Ziel des SV Ebelsbach. Gegen den FC Sand III ist trotz der scheinbar klaren Rollenverteilung aber Vorsicht geboten, schließlich steckt der Aufsteiger, der in seinen letzten beiden Partien zehn Gegentore kassierte, mitten im Abstiegsstrudel und kämpft "ums Überleben".


Kreisklasse Schweinfurt 4

Das Auf und Ab will der RSV Buch beenden, beim direkten Tabellennachbarn VfB Humprechtshausen sein zweites Spiel hintereinander gewinnen und damit den Erhalt der Liga so gut wie sichern.


A-Klasse Schweinfurt 5

Der RSV Unterschleichach könnte mit einem Dreier beim SV Neuschleichach die Spitze übernehmen. Doch der Gastgeber zeigte sich zuletzt stark verbessert. - Nach dem Sieg in Untersteinbach geht die SG Wülflingen/Haßfurt II gegen die SpVgg Roßstadt mit großer Zuversicht in die Partie. - Zwei punktgleiche Tabellennachbarn im hinteren Mittelfeld sind unter sich, wenn der TSV Zell den VfR Kirchlauter erwartet. - Um sich vor den Abstiegsplätzen
zu halten, möchte der SC Lußberg-Rudendorf beim Siebten FC Augsfeld unbedingt punkten.


Kreisliga Coburg

Auch im Kreis Coburg geht es heute um Punkte. Dabei möchte der SV Heilgersdorf nach seinem jüngsten 2:1 gegen den SV Ketschendorf im zweiten Heimspiel in Folge erneut einen Dreier einfahren. Gast Coburg Locals steht allerdings auf einem "Schleuderplatz" und wird mit viel Einsatz versuchen, sich davon zu lösen, so dass der SVH gewarnt ist. rn/nof