Am heutigen Dienstag präsentieren Gerhard Polt & die drei Well-Brüder aus'm Biermoos ihr Programm "Im Abgang nachtragend" in der Dr.-Stammberger-Halle, Sutte 2 in Kulmbach. Beginn ist um 20 Uhr. Im Zusammenspiel von Gerhard Polt und den Wellbrüdern entsteht ein unterhaltsamer "bairischer Abend" der besonderen Art, fernab von weiß-blauer Weißwurstidylle und Bierseligkeit.

Der Menschenkenner Polt bespiegelt die Abgründe des "Bayern an sich", ohne ihn dem unreflektierten Gelächter des homo googleensis preiszugeben, und die Wellbrüder liefern den Soundtrack zum Panoptikum Bavaricum.

Christoph und Michael Well ("Biermösl-Blosn") haben mit ihrem Bruder Karl Well ("Guglhupfa") die neue Formation "Well-Brüder aus'm Biermoos" gegründet. Die drei Sprosse der Großfamilie Well nehmen in bewährter "Biermösl"-Tradition das politische Geschehen Bayerns und den Rest der Welt aufs Korn. Unter Zuhilfenahme unzähliger Instrumente wird der Darm unseres Ministerpräsidenten gespiegelt, die Situation unserer Milchbauern ausgemolken, geschuhplattelt, gejodelt und gestanzelt. Sie decken Heimatverbrechen aller Art auf und blasen denen "da oben" gehörig den Marsch, ohne dabei "die da unten" zu verschonen.

Gerhard Polt und die drei Wellbrüder machen jeden ihrer mittlerweile raren Auftritte zu einem Mordsgaudium für das Publikum und für sich selbst. Ehe man sich versieht, ist die Maß ausgetrunken, der Radi gegessen, der Schuhplattler getanzt, die Geschichte erzählt und der Jodler vorbei.

Karten sind in den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Bereits für den 12. November gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Es gilt die aktuelle 3G-Regelung. Aufgrund der hohen Zuschauerzahl können nicht ausreichend Abstände eingehalten werden und auch am Platz muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. red