Zu einem Umtrunk auf einem Tankstellengelände im Stadtgebiet von Herzogenaurach haben sich in der Nacht zum Sonntag mehrere Männer getroffen. Da die jungen Leute keinen Nasen-Mund-Schutz trugen und auch den Mindestabstand nicht einhielten, wurden sie allesamt nach dem Infektionsschutzgesetz belehrt und nach erfolgter Identitätsfeststellung des Platzes verwiesen, heißt es im Pressebericht der Herzogenauracher Polizei.

Zwei der Männer hatten jedoch wiederholt gegen die momentan geltende Infektionsschutzmaßnahmenverordnung verstoßen, so dass die beiden nun eine entsprechende Anzeige erwartet. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass Ansammlungen größerer Personengruppen noch immer verboten sind und Verstöße weiterhin konsequent verfolgt werden. pol