Der Fußball-Nationalspieler (30) verpasste mehrere Länderspiele, nachdem er sich im September infiziert hatte. Mit Demut blickt er auf seine Erfahrungen zurück. "Vor der Corona-Erkrankung habe ich es nicht für voll genommen. Danach hat sich mein Denken geändert. Es macht nicht nur körperlich, auch psychisch etwas mit einem", erklärte er. "Wir sollten so vorsichtig wie möglich sein, um die Menschen um uns herum zu schützen."