Die Industrie- und Handelskammer zu Coburg lobt jährlich zur Förderung und Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft den IHK-Preis aus. Ausgezeichnet werden die besten Abschlussarbeiten der akademischen Grade Master und Bachelor aus der Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg. Zudem unterstreicht der IHK-Preis die große Bedeutung des Wissenstransfers zwischen Hochschule und Unternehmen. Preisträger 2020: Tim Menzner für seine in Englisch verfasste Bachelorarbeit im Studiengang Informatik mit dem Titel "Above Surface Interaction for Multiscale Navigation in Virtual Reality"; Nicolas Riedel mit "Virtuelle Abbildung einer hydraulischen Achse mit SimulationX" im Studiengang Maschinenbau; Leon Sohl für seine Bachelorarbeit im Studiengang Bioanalytik; Uyanga Enkhbat für ihre Bachelorarbeit "Moderne Jurte: Die Vision einer Nomadin - Die Jurte zwischen Tradition und Moderne" im Studiengang Innenarchitektur; Isabel Deinhard für ihre Bachelorarbeit "Trendwende? Analyse der Generation Z im Hinblick auf ein attraktives Arbeitgebermarketing im Bereich Talent Management" im Studiengang Betriebswirtschaftslehre; Nicole Roppelt für "Chancen und Herausforderungen der Rekrutierung von ausländischem Pflegepersonal" im Studiengang Soziale Arbeit. red