Mit den Mitteln der Städtebauförderung, die nach Abschluss des "Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK)" in der Gemeinde zum Einsatz kommen können, sollen zeitnah notwendige Projekte in Angriff genommen werden. Womit soll begonnen werden? Die Antwort wird mit den Bürgern in einer Planungswerkstatt diskutiert, die am Mittwoch, 20 Januar, von 19 bis 21.30 Uhr im Katholischen Pfarrsaal stattfindet.
Welche Funktion soll das Bahnhofsgebäude in Zukunft übernehmen? Wie kann das Umfeld des Bahnhofs attraktiv gestaltet werden? Gibt es eine sinnvolle Nutzung für den Standort Goldener Löwe? Kann man das Gebäude erhalten, oder ist ein Rückbau mit anschließendem Neubau sinnvoller? Wie kann der Stöckleinsteich und sein Umfeld zukünftig aufgewertet werden? Um solche und ähnliche Probleme geht es, die natürlich nicht alle abschließend gelöst werden können. Die wesentlichen Projekte sind jedoch schon herausgearbeitet worden. Goldbergsee, Bahnhof, Goldener Löwe, Stöckleinsteich und die leer stehenden Immobilien am Marktplatz werden Schlüsselrolle bei der Entwicklung spielen. red