Ein Jogger ist im Raum Königsberg von einem Hund gebissen worden. Der Mann wurde dabei verletzt. Am Dienstag gegen 12.30 Uhr lief auf dem Flurbereinigungsweg zwischen Römershofen und Königsberg ein 35-Jähriger. Zugleich war dort eine Frau mit ihrem Hund unterwegs. Als der Mann an der Frau mit ihrem Vierbeiner vorbeilaufen wollte, riss sich der Hund von der Leine los und biss dem Mann in den Oberschenkel und zerrte an seiner Kleidung. Der verletzte Jogger verlangte die Personalien der Hundebesitzerin und erfuhr, dass dies nicht der erste Vorfall mit dem weiß-braunen Bernhardiner war. Da der Mann eine Bisswunde und Hämatome am linken Oberschenkel erlitt, erstattete er Anzeige gegen die Hundehalterin.