Lichtenfels — Trotz des unbeständigen Wetters fanden sich am Sonntag viele Besucher zum Sommerfest des Heilpädagogischen Zentrums der Caritas auf dem Gelände des Wohnheims St. Michael im Rennleinsweg ein. Den Gästen wurde auch viel geboten, so dass sie ein paar unterhaltsame Stunden erlebten. Nach dem obligatorischen Bieranstich durch den stellvertretenden Landrat Hans Peter Marx (SPD) überraschten die Mitarbeiter des Heims mit der Leiterin Angelika Müller an der Spitze die HPZ-Gesamtleiterin Maria Wiehle mit einem Lied und einem Blumenpräsent anlässlich ihres 35. Dienstjubiläums.

Caritasdirektor feiert mit

Unter den Gästen befand sich auch der Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein, der die besondere Bedeutung des HPZ für die Region herausstellte.