Für den Radweg zwischen Schlömen und Himmelkron gibt es eine neue Perspektive. Diese Mitteilung kommt aus dem Rathaus und Bürgermeister Siegfried Decker (NG) teilt mit: "Entlang des Weißen Mains zwischen Schlömen und Himmelkron könnte ein neuer Freizeit- und Wirtschaftsweg entstehen. Im Rahmen eines vereinfachten Flurneuordnungsverfahrens könnte dafür eine staatliche Förderung von 80 Prozent in Anspruch genommen werden. Wir brauchen aber die Mitwirkungsbereitschaft der Grundstückseigentümer."
Decker: "Wenn uns der Gemeinderat grünes Licht gibt, können wir nächstes Jahr in die Vorplanungen einsteigen." Auch das Staatliche Bauamt Bayreuth habe für die Asphaltierung des Radwegs eine finanzielle Unterstützung in Aussicht gestellt. Der Radweg sei schon lange ein Ziel der Gemeinden Himmelkron und Neuenmarkt.
Decker sprach die Hoffnung aus, dass die Hürden überwunden werden und dass die Gemeinde Neuenmarkt in absehbarer Zeit einen kombinierten Freizeit- und Wirtschaftsweg errichten kann. In einem weiteren Bauabschnitt ist der Lückenschluss zwischen Schlömen und Trebgast vorgesehen. Dadurch könnten die Radwege zwischen dem Weißmaintal und dem Rotmaintal verbunden werden. red