Am Freitag ist die Bergwacht Pottenstein zu einem gestürzten Schlittenfahrer in der Nähe von Leienfels gerufen worden.

Nach kürzester Zeit begann eine Einsatzkraft mit der medizinischen Erstversorgung. Die weitere medizinische Versorgung erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst.

Anschließend wurde der Patient vom Schlittenhang mit der Gebirgstrage zum Hubschrauber "Christoph 20" aus Bayreuth transportiert. Die Bergwacht Pottenstein berichtet von einer guten Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst aus Pegnitz und Bayreuth sowie der Integrierten Leitstelle (ILS) Bayreuth/Kulmbach. red