Am Mittwoch startete der HSC 2000 Coburg den Dauerkarten-Vorverkauf für die kommende Spielzeit in der 2. Handball-Bundesliga. Alle letztjährigen Dauerkarten-Inhaber wurden in den letzten Tagen bereits postalisch über den Start benachrichtigt.

Die Lust auf Spiele mit Kampf, Leidenschaft und puren Emotionen in der HUK-Arena ist nach 15 schweren Monaten so groß wie nie. "Es wird Zeit, dass die Arena wieder zum Beben gebracht und das Team zu Höchstleistungen angestachelt wird," so Geschäftsführer Jan Gorr.

Ohne die treue Unterstützung der Fans, Partner und Sponsoren in Form von Verzicht und weiterer (finanzieller) Hilfe, wäre der Verein seiner Überzeug nach nicht durch diese "für alle unfassbar schwere Zeit" gekommen. Die HSC-Verantwortlichen sind sich darüber bewusst, dass weiterhin gewisse Unklarheiten dahingehend bestehen, unter welchen Auflagen der Saisonstart im September erfolgen wird. Weitere Informationen dazu werden in den kommenden Wochen von Seiten der Handball-Bundesliga und den zuständigen Behörden erwartet. Was aber sicher ist: Bei begrenzter Zuschauerzahl werden wie in der vergangenen Saison Dauerkarten-Inhaber bevorzugt.

Zudem haben sich die Verantwortlichen dazu entschlossen, auf Grund behördlicher Vorgaben bis auf weiteres Stehplatz-Dauerkarten aus dem Verkauf zu nehmen. Inhaber einer solchen Stehplatz-Dauerkarte können sich in der Geschäftsstelle des HSC melden, um einen Alternativ-Sitzplatz zu finden. Sollte sich die Situation weiter normalisieren, wird alternativ die Möglichkeit bestehen, die restlichen Spiele bis Saisonende als anteilige Stehplatz-Dauerkarte zu erwerben.

"Wir vermissen es, mit ihnen Handballfeste zu feiern und Gänsehaut-Momente zu erleben. Die überwiegend positiven Entwicklungen der Corona-Situation stimmen uns zuversichtlich, die Saison im September wieder mit Fans starten zu dürfen", so Gorr.

Karten gibt es in der Geschäftsstelle des HSC. Das Bestellformular kann aber auch per Mail oder Fax an die Geschäftsstelle gesendet werden. Bestehende Dauerkarteninhaber können ihr Ticket über den Ticket-Onlineshop verlängern. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 09561/ 7318500. Der Start des Einzelkartenverkaufs ist voraussichtlich nicht vor September. ct