In der Fußball-Bezirksliga Oberfranken West steht am heutigen Feiertag (16 Uhr) ein Nachholspiel zwischen dem SC Jura Arnstein und dem TSV Marktzeuln auf dem Programm.

SC Jura Arnstein - TSV Marktzeuln

Es war in der 78. Minute der Begegnung zwischen Jura Arnstein und dem TSV Marktzeuln, als es zu einer Knöchelverletzung des Arnsteiner Spielführers Manuel Will kam. Vorausgegangen war ein Foul durch den TSV-Spielertrainer Lukas Engelmann, der dafür zu einer Sperre von sechs Spielen verdonnert wurde. Zu diesem Zeitpunkt führte Marktzeuln klar mit 3:0. Die Behandlung und der Abtransport von Will mit dem Rettungshubschrauber dauerte rund eine Stunde. Die Partie wurde danach vom Unparteiischen abgebrochen. Die Wertung des Sportgerichts: Neuansetzung.

So findet die Begegnung aus der vierten Runde nun noch einmal statt. Beide Mannschaften befinden sich nach zwölf Spieltagen voll im Abstiegskampf, wobei die Gäste mit zehn Punkten drei Zähler vor den Hausherren stehen.

Die Formkurve beider Kontrahenten zeigt nicht gerade nach oben. So mussten die Arnsteiner jüngst eine 0:4-Heimklatsche gegen den Mitaufsteiger FSV Buttenheim hinnehmen. Das 1:1 zu Hause gegen die DJK Bamberg II brachte den Gästen zwar einen weiteren Zähler, aber sie nicht entscheidend weiter.

Was stimmte, war die Moral, denn der TSV erzielte das Ausgleichstor erst wenige Minuten vor Spielende. So kommt diesem Kellerduell schon eine gewisse Bedeutung zu. Beide Teams wissen, nur durch Dreier kommt man da unten heraus. Dementsprechend wird die Spielausrichtung angelegt sein, ohne dass aber die Defensivarbeit vernachlässigt werden darf. gefa