Hollfeld — An die Schüler der Gesamtschule Hollfeld - das sind über 1000 junge Menschen - und ihre Lehrer sowie alle Mitarbeiter der Schule wurde der Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" verliehen. Zahlreiche Ehrengäste wohnten der Feier bei, die mit einem vielfältigen musikalischen Programm erfreute und in weiten Teilen von den Schülern getragen wurde.
Die Schülermitverantwortung, die sich um den Titel beworben hatte, die "Coolrider" (Schüler als Busbegleiter zur Deeskalation) und die Konfliktlotsen (Streitschlichter) machten deutlich, dass das Leitbild der Schule (Engagement, Verantwortung und Fairness) ihnen am Herzen liegt. Um dieses Ziel zu erreichen, sei tägliche Arbeit daran gefragt.
Bürgermeisterin Karin Barwisch lobte in ihrem Grußwort die Arbeit der Schule und machte deutlich, dass gerade in heutigen Zeiten so eine Haltung nötig sei.