"Romantik pur auf Schloss Wernstein" lautet der Titel des Konzertes, zu dem die Hornisten des Bayreuther Festspielorchesters am Donnerstag, 4. August, ab 19 Uhr einladen. Es ist zugleich ein kleines Jubiläum, denn Michael Lösch organisiert dieses Konzert in diesem Jahr zum fünften Mal in Folge. Die Konzertbesucher dürfen sich in Anbetracht des Jubiläums auf besondere Highligts freuen.
Bei dem gestrigen Pressegespräch macht Schlossherrin Iris von Künßberg-Schmidt deutlich, dass der Termin am4. August ein glücklicher Termin ist: "Die Wochenenden sind ja bei uns in der Region und in ganz Oberfranken mit Veranstaltungen gestopft voll. Ich bin glückselig, dass dieses Konzert auf unserem Schloss wieder zustandekommt."
Michael Lösch wird mit folgenden Hornisten das Schlosskonzert bestreiten: Paolo Mendes, Thomas Ruh und Ingo Klinkhammer sowie im Tiefen Horn mit David Brox, Cakar Ozan, Willi Stephan und Francois Bastian Francois. Eröffnet wird das Konzert mit der bereits bekannten "Maisel"-Fanfare. Es ist zugleich eine Reminiszenz an die früheren Konzerte in der Eremitage und die Fanfare wurde von dem Hornisten Manfred Klier (Berliner Philharmoniker) komponiert.
Außerdem stehen auf dem Programm Werke von Georg Friedrich Händel aus der Oper Xerxes, Richard Wagner (Flosshilde, Mon Amour), ein Arrangement von Andreas Gömmel, Anton Buckner (Adagio aus der 7. Symphonie), Giacomo Puccini (Nessun Dorma), Gustav Holst (Die Planeten mit Neptune, Mars, Venus, Mercury, Jupiter, Saturn und Uranus. Vor der Pause wird noch einmal dem großen Bayreuther Komponisten Richard Wagner gehuldigt, dabei mit der "Lohengrin Fantasie", einem Arrangement von Karl Stiegler.
Nach einer gemütlichen Pause, in der als "Pausensnack" auch Alphorn-Signale geboten werden, geht es im Programm weiter mit der Sonate "pian e forte" von Giovanni Gabrieli und den Nimrod-Enigma Variationen des britischen Komponisten Edward Elgar. Passend zum Motto des Konzertabends spielen die Hornisten ein etwa achtminütiges Arrangement von Adam David Gal mit dem Titel "Romantical Movie Soundtracks".
Schließlich kommt die Schlussrunde mit Richard Wagners "Pilgerchor" aus Tannhäuser und John Williams "Star Wars" in vier Sätzen für acht Hörner, arrangiert von Francois Bastian, der zugleich am Tiefen Horn zu hören ist. Die Star-Wars-Soundtracks zählen bis heute zu den erfolgreichsten Filmmusiken der Kinogeschichte.
Michael Lösch gesteht, dass es nicht einfach war, das Schlosskonzert auf Wernstein wieder zu arrangieren: "Es ist immer wieder ein Vabanquespiel, ein neues und attraktives Programm, das uns Spaß macht und auch dem Publikum gefallen soll, auf die Beine zu stellen. Zum Glück habe ich durch Zufall von Andreas Gömmel gehört, der uns ein Stück für acht Hörner geschrieben hat mit dem Titel "Flosshilde Mon Amour".
Die Karten für das Konzert gibt es ab sofort im Vorverkauf bei der Sparkasse Mainleus, Katz & Katz in Kulmbach, Renner und Rehm, Kulmbach, bei der Theaterkasse Bayreuth und über schloss-wernstein@gmx.de .