Die deutschen Meisterschaften der Behinderten-Kegler haben in Wiesbaden auf den Bahnen am Alexanderring 55 stattgefunden. Peter Höhn, der in den Punktrunde des Kreises Haßberge für Gut Holz Zeil startet, musste gegen seinen ewigen Konkurrenten und Titelverteidiger Wotschel ran. Diesmal distanzierte Höhn seinen Rivalen klar. Jedoch war es auch ein schwarzer Tag für Höhn. Er spielte beim Abräumen insgesamt zehn Fehler und musste Peter Hiller aus Bautzen mit zwei Kegeln Vorsprung den Vortritt lassen. Das war zum dritten Male in Folge der zweite Platz im Einzel für den Routinier aus den Haßbergen. Wie man Höhn kennt, wird er sicher alles daran setzen. um im nächsten Jahr den Titel zu holen. - Endstand: 1. Peter Hiller (Bautzen) 411 Kegel, 2. Peter Höhn (BVS Weiden) 409, 3. Waldemar Wotschel (RSV Bad Neustadt) 375 Kegel. Mit seiner Mannschaft vom BVS Weiden errang Höhn zum wiederholten Mal den deutschen Meistertitel. - Endstand: 1. BVS Weiden 2673 Kegel, 2. TSG Kaiserslautern 2600, 3. Bautzen West 2532. red