Bei der Teufelshöhle Pottenstein betreibt der Verein seit 40 Jahren das erste Höhlenlabor in Deutschland, in dem Dauermessungen von Parametern zur Karsthydrologie gemacht werden.

Exkursionen zum Auftakt

An der Stempfermühlquelle hat der Verein im alten Wasserwerk eine karsthydrologische Forschungsstation eingerichtet. Die Quelle ist mit einer Schüttung von rund 500 Litern pro Sekunde die stärkste Karstquelle der nördlichen Frankenalb.
Am Samstag, 27. September, wird der Verein sein Jubiläum im Bürgerhaus in Pottenstein feiern. Das Programm beginnt um 13 Uhr mit Exkursionen und endet abends mit einem öffentlichen Festvortrag zum Thema "Geheimnisvolle Welten in ewiger Nacht - in den Höhlen der Fränkischen Schweiz". red