Ein 22-jähriger Erlanger, der mit seinem Pkw von Baiersdorf in Richtung Erlangen fuhr, wurde am Dienstag gegen 22 Uhr aufgrund der herrschenden Ausgangssperre einer Kontrolle unterzogen. Einen triftigen Grund, warum er um die Uhrzeit noch auf der Straße unterwegs war, konnte der Mann nicht vorbringen. Ferner wurde bei der Überprüfung seines Fahrzeuges festgestellt, dass die Räder an der hinteren Achse wenig Platz zu den Radkästen aufwiesen. Bei genauer Betrachtung fiel auf, dass an den Rädern Distanzscheiben verbaut waren und dadurch die Räder beim Einfedern an den Radkästen schliffen. Deshalb wurde dem Mann die Weiterfahrt mit dem Fahrzeug untersagt. Ihn erwartet nun neben einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz ein Bußgeld in Höhe von 90 Euro, da aufgrund der vorgenommen Veränderungen die Betriebserlaubnis seines Fahrzeugs erloschen war.