In der Pommersfeldener Hauptstraße 39 soll eine Scheune abgebrochen und ein Mehrfamilienhaus mit vier Wohneinheiten errichtet werden. Die entsprechende Bauvoranfrage von Manfred und Michaela Leng aus Höchstadt wurde bei der Gemeinderatsitzung bei einer Gegenstimme positiv beschieden.

Wie von der Gemeindeverwaltung Pommersfelden mitgeteilt wurde, steht auf dem Grundstück bereits ein kleines Wohnhaus. Die Bauwerber planen nun, auf der zurzeit ungenutzten Grünfläche hinter dem bestehenden Wohnhaus ein Mehrfamilienhaus für ihre vier Kinder zu errichten.

Die Dimensionen des Gebäudes

Die Scheune und das landwirtschaftliche Nebengebäude sollen für das Projekt abgerissen werden. Das neu zu errichtende Gebäude soll auf einer Grundfläche von 16,99 mal 13,74 Meter entstehen und – bei zwei Vollgeschossen – eine Höhe von 8,82 Metern haben.

Inzwischen wurden, wie Bürgermeister Gerd Dallner informierte, anstatt der ursprünglich geplanten fünf nunmehr acht Stellplätze nachgewiesen. Das gemeindliche Einvernehmen wurde erteilt.