Auf der A 73 war in der Nacht zum Freitag zwischen der Anschlussstelle Erlangen-Eltersdorf und dem Autobahnkreuz Fürth/Erlangen eine Nachtbaustelle eingerichtet. Eine Spur war gesperrt und mit Warnbaken, Pylonen und einem Warnleitanhänger abgesichert. Trotzdem übersah dies ein 35-jähriger Erlanger. Er blieb laut Polizeibericht kurz vor 22 Uhr auf der gesperrten Spur und prallte frontal in den Warnleitanhänger. Der VW Passat des Ver-ursachers und der Warnleitanhänger erlitten einen Totalschaden . Auch der Lkw, an den der Anhänger angekoppelt war, wurde beschädigt. Insgesamt liegt der Sachschaden bei mindestens 46 000 Euro. Der Unfallverursacher selbst kam mit leichten Verletzungen in eine Klinik. Wie sich herausstellte, hatte er 0,42 Promille Alkohol im Blut. Foto: Polizei