Am späten Dienstagabend haben Beamte der Polizei Höchstadt eine Verkehrskontrolle bei einem 43-jährigen Fahrer eines Kleintransporters durchgeführt. Nachdem bei dem Mann drogentypische Auffälligkeiten festzustellen waren, folgte ein Drogenvortest, welcher positiv reagierte. Der 43-Jährige musste daher eine Blutentnahme im Klinikum Höchstadt über sich ergehen lassen. Zudem musste er eine Sicherheitsleistung von mehreren Hundert Euro bezahlen. Die Weiterfahrt wurde ihm zudem für die nächsten 24 Stunden untersagt.