Als sich am Freitagabend in Büchenbach an einem Weiher zwei 15-jährige Schüler genau hinter einen 39-jährigen Mann setzten, der gerade telefonierte, und laut die Musik aus ihrem Handy aufdrehten, ist die Situation eskaliert. Dadurch konnte der 39-Jährige nicht mehr weiter telefonieren. Nachdem seine Aufforderung, das Handy doch leiser zu stellen, bei den zwei Schülern kein Gehör fand und er nach seinen Angaben noch von ihnen „angestänkert“ wurde, nahm er ihnen das Handy aus der Hand und warf es in den Weiher. Anschließend gab er dem Handy-Besitzer noch einen Schlag auf die Wange. Das Handy konnte in dem Weiher nicht mehr gefunden werden.