Der Gemeinderat hat den Beschluss gefasst, für alle neun Ortsteile ein Verkehrskonzept erstellen zu lassen. Die Verkehrsplanungsgesellschaft Stadt-Land-Verkehr aus München hat mit der Bestandsaufnahme begonnen.

Zum Auftakt der Bürgerbeteiligung gab’s einen Workshop in die Aischgrundhalle. Gerade die aktive Bürgerbeteiligung ist zentraler Bestandteil der Planungen. „Unser Ziel war es, einen wirklich guten Querschnitt der Gemeinde herzustellen. Schließlich betrifft der Verkehrsentwicklungsplan uns alle“, so Bürgermeister Karsten Fischkal. „Und damit ist unsere Veranstaltung Chance und Verantwortung zugleich – je mehr sich einbringen, desto besser das Ergebnis.“ Es fanden sich rund 40 Interessierte zur Auftakt-veranstaltung ein.

Mit der Konzeption und Umsetzung des gesamten Beteiligungsprozesses hat die Gemeinde Adelsdorf Stephanie Utz vom Büro Sinnwerkstadt aus Regensburg beauftragt. „Der Auftakt ist ein wichtiges Signal“, so Stephanie Utz . „Die unterschiedlichen Formen des Verkehrs betreffen jeden und sind für jeden Bürger wichtig, daher sollte er auch zunächst gut informiert werden, um so dann bei der Entwicklung und Bewertung von Ideen mitwirken zu können.“

Bedenken, Ideen und Anregungen

Nach einer umfassenden Information über die bisherigen Bestandsuntersuchungen durch das Verkehrsplanungsbüro PSLV ging es konkret um die Beantwortung von Fragen und das Einbringen von Bedenken, Ideen und Anregungen.

Wie geht es nun weiter? Die Ergebnisse werden vom Verkehrsplaner geprüft und wenn möglich berücksichtigt. Kürzlich fand eine Verkehrszählung und Befragung der Verkehrsteilnehmer im Gemeindegebiet statt. Zusätzlich wurden elektronische Zähler eingesetzt, die den Verkehr 24 Stunden lang messen. Geplant sind weitere Workshops zum Thema motorisierter Individualverkehr, Fußgänger , Radfahrer und Parken. Diese können jedoch erst dann stattfinden, wenn die Untersuchungen durch den Verkehrsplaner abgeschlossen und ausgewertet sind. Hierfür bittet die Gemeindeverwaltung noch um Geduld. Für den nächsten Workshop werden die Bürger wieder rechtzeitig eingeladen. Ein Video der Auftaktveranstaltung gibt’s auf der Homepage der Gemeinde. red