Der Simon-Rabl-Weg muss von Freitag 27. August, gegen 18 Uhr, bis Sonntag, 29. August, voraussichtlich 22 Uhr, voll gesperrt werden. Vor dem Beginn der Vollsperrung und nach deren Ende wird der Fußgängerverkehr (Radfahrer müssen absteigen) vorübergehend durch einen Fußgängerschutztunnel geleitet.

Die Sperrung erfolgt im Zug der Bauarbeiten für den sechsstreifigen Ausbau der A 3. Zwischen den Autobahnkreuzen Biebelried und Fürth/Erlangen wird das Bauwerk, das den Geh- und Radweg zwischen Heßdorf und Dechsendorf („Simon-Rabl-Weg“) unter der Autobahn hindurchführt, teilweise abgerissen.

Anschließend wird dort ein neues Teilbauwerk errichtet, das die dreistreifig ausgebaute Richtungsfahrbahn Nürnberg der A 3 tragen wird. Im nächsten Jahr wird dann das Teilbauwerk der Richtungsfahrbahn Frankfurt/Main folgen.

Um die Radpendler wochentags nicht zu stören, wird der er Simon-Rabl-Wegam Wochenende gesperrt. red