Ab Montag, 14. Juni, gibt es in Höchstadt wieder ein Sportangebot für Senioren. Vorerst wird bis Ende Juli im Engelgarten Gymnastik unter freiem Himmel für die Generation 60+ angeboten, teilt das Netzwerk für Sport und Gesundheit der Stadt mit. Die Teilnahme ist kostenlos. Von 15.15 bis 16.15 Uhr wird ein Gymnastikkurs mit Schwerpunkt „Wirbelsäulengesundheit“ angeboten. Der Sportwissenschaftler Michael Frohmader von frohmader fit coaching soll hier die Leitung mit Schwerpunkt auf Übungen für einen gesunden Rücken übernehmen. Für diesen Kurs werden eine Gymnastikmatte und ein Theraband benötigt, welche von den Teilnehmern selbst mitzubringen sind.

Rückenschmerzen gelten mittlerweile als leidige Volkskrankheit . Mit gezielten Übungen kann man dem entgegenwirken. In derselben Woche am Mittwoch, 16. Juni, übernimmt auf vielfachen Wunsch Gerlinde Bethke von 10 bis 11 Uhr die Kursleitung für einen weiteren Senioren-Gymnastikkurs. Für diesen Kurs sollen das in ihrer bisherigen Gruppe verwendete eigene Theraband und ein Ball mitgebracht werden. Das Training findet jeweils nur bei trockenem Wetter statt. Alle Teilnehmer sollen selbst für ausreichend Getränke sorgen, denn auch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist wichtig, heißt es in der Pressemitteilung. Spezielle Sportkleidung ist nicht zwingend.

Anmeldung ist erforderlich

Der geforderte Mindestabstand von 1,50 Metern muss in jedem Fall eingehalten werden. Bei der Sportausübung selbst muss kein Mund-Nasenschutz getragen werden, kann aber vor oder nach der Sportstunde erforderlich sein und ist deshalb bitte mitzubringen. Da aufgrund der aktuellen Bestimmungen die maximale Personenzahl inklusive Sportleitung auf 25 Personen beschränkt ist und die persönlichen Daten wie Name, Anschrift, Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse festgehalten werden müssen, ist eine Anmeldung erforderlich bei: Andrea Schütz, Netzwerk für Sport und Gesundheit, Am Vogelseck 1, 91315 Höchstadt oder telefonisch unter 09193/626-132 oder per E-Mail unter andrea.schuetz@hoechstadt.de. Sie ist erreichbar jeweils Montag, Dienstag, Mittwoch von 9 bis 13 Uhr. Aufgefüllt wird bis zur maximalen Kursgröße nach Eingang der Anmeldung.

Das Netzwerk weist alle Teilnehmer vorsorglich darauf hin, dass in Zeiten von Corona die Teilnahme auf eigene Gefahr erfolgt. Dennoch sind alle Senioren ab 60 eingeladen, sich wieder in Gesellschaft und in einer Gemeinschaft sportlich zu betätigen, um aktiv das eigene Immunsystem und die eigene Rückengesundheit zu stärken. Bürgermeister Gerald Brehm (JL) und Andrea Schütz freuen sich ganz besonders, dass es nach Lockerung der Corona-Beschränkungen so kurzfristig wieder möglich ist, gerade für den so lange isolierten Personenkreis der älteren Mitbürger ein sportliches Angebot unterbreiten zu können. red