In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat ein Zeuge mehrere Männer am Gleis 1 am Erlanger Bahnhof mitgeteilt, die sich in auffälliger Weise an den dort abgestellten Fahrrädern zu schaffen machten. Nach Angaben des Zeugen sollen die Männer mehrere Bolzenschneider mit sich führen und bereits ein oder zwei Fahrradschlösser aufgebrochen haben. Als die Männer den Zeugen bemerkten, flüchten alle mit den Fahrrädern in nördliche Richtung.

Bei der Fahndung der Erlanger Polizei konnten kurz darauf acht Männer in der Thalermühlstraße in Höhe der Brauerei festgenommen werden. Die acht Männer im Alter von 16 bis 45 Jahren stammen aus einer Unterkunft in Bamberg und führten jeweils hoch- und neuwertige Fahrräder im Preissegment von 700 bis circa 1500 Euro mit sich. Alle acht Männer wurden zur Polizeidienststelle gebracht. Nach den bisherigen Ermittlungen wurden die hochwertigen Räder bekannter Marken im Bereich der Erlanger Innenstadt beziehungsweise am Bahnhof direkt entwendet.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft stellte diese gegen sechs Erwachsene Antrag auf Erlass eines Untersuchungshaftbefehls . Der Ermittlungsrichter am Amtsgericht gab am Mittwoch diesem Antrag statt und erließ gegen die erwachsenen Täter jeweils einen Haftbefehl. Anschließend wurden die Täter in verschiedene Justizvollzugsanstalten in Bayern gebracht.

Die beiden Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren wurden der Obhut des zuständigen Jugendamtes übergeben. pol