In der Nacht von Freitag auf Samstag haben Beamte der Polizeiinspektion

Erlangen-Stadt mehrere Verkehrskontrollen in der Erlanger Innenstadt durchgeführt. Hierbei stellten sie in sechs Fällen fest, dass die Fahrer, die ausnahmslos mit E-Scootern unterwegs waren, zum Teil erheblich alkoholisiert waren. Die festgestellten Alkoholwerte lagen im Bereich von 0,6 bis 2,5 Promille. Drei Rollerfahrer hatten ihr Kraftfahrzeug im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit geführt, was eine Blutentnahme sowie die sofortige Sicherstellung des Führerscheins zur Folge hatte. Die anderen Betroffenen müssen sich nun wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit verantworten, die mit einer Geldbuße in Höhe von mindestens 500 Euro sowie einem Fahrverbot geahndet wird, wie die Polizei Erlangen-Stadt berichtete. pol