Ein Betrunkener hat sich in der Röttenbacher Sandstraße auffällig verhalten. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde nach 2 Uhr ein verdächtiger Mann in der Sandstraße bei der Polizei gemeldet. Der Anrufer teilte mit, der Mann sei betrunken und mache sich am Auto eines Nachbarn zu schaffen. Die Polizeistreife nahm einen Verdächtigen fest. Ob der stark alkoholisierte Mann Fahrzeuge beschädigt hat, muss noch abgeklärt werden. Die Ermittlungen laufen, auch hinsichtlich der anderen seit Anfang Juni angezeigten Beschädigungen an geparkten Fahrzeugen. Zeugenhinweise nehmen Beamte der Polizeiinspektion Höchstadt entgegen. Unter der Telefonnummer 09193/63940 ist ein Polizist zu erreichen, der mit dem Fall betraut ist.

Unbekannter lockert Radmuttern in Uehlfeld

Ein Unbekannter machte sich am Reifen eines Autos in Uehlfeld zu schaffen. Er lockerte vermutlich in der Nacht des vergangenen Donnerstags die Radmuttern des linken Vorderrades des Wagens, der unter einem Carport in der Nelkenstraße geparkt war. Der Fahrzeugnutzer bemerkte dies beim Losfahren, so dass kein Schaden entstand. Die Neustädter Polizei sucht noch Zeugen der Tat. Unter der Telefonnummer 09161/88530 sind die Beamten zu erreichen.

Unter Drogeneinfluss auf dem Zweirad

In Höchstadt ist ein Mann auf seinem Kraftrad gefahren, obwohl er drogentypische Auffälligkeiten zeigte. Am Montagmorgen führten Beamte der hiesigen Polizeiinspektion bei dem 58-Jährigen eine Verkehrskontrolle durch. Während der Überprüfung der Fahrtauglichkeit stellten die Beamten bei dem Mann aus dem Landkreis Verhaltensmuster fest, die auf Drogenkonsum hinwiesen. Ein Vortest fiel positiv aus, so dass eine Blutentnahme im Krankenhaus folgte. Die Beamten stellten zudem fest, dass der Mann keine Fahrerlaubnis hatte und somit überhaupt nicht mehr hätte fahren dürfen. pol