Die von Stadtbüchereileiterin Marlitt Grigull zu Beginn der Corona-Pandemie angeschafften Experimentierboxen der bekannten Firma Kosmos konnten mit Jugendlichen erprobt werden.

Unter der Leitung von Wolfgang Kümmeth und mit Unterstützung von Burkhard Grigull standen die anspruchsvollen „MakerBoxen“, je rund 100 Euro wert, mit vielen Einzelteilen für Roboter oder Windräder zur Verfügung, um den großen Wissensbedarf der Jugendlichen zu befriedigen. Die zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer, acht bis zehn Jahre alt, kamen nicht nur aus Höchstadt, sondern auch aus Wind und Pommersfelden.

Nach zwei Stunden waren die Workshopziele erreicht. Isabell und Alexandra fanden das „Werkeln“ mit dem Roboter schön und würden nochmal kommen. Johannes fand den Zusammenbau des großen Windrads toll.

Abschließend erhielten die Teilnehmerfamilien von Marlitt Grigull schriftliche Informationen über weitere Angebote der Höchstadter Stadtbücherei. Nach Beendigung der Corona-Beschränkungen sind diese Veranstaltungen nun wieder möglich. Sie wies auch darauf hin, dass Schulen die Kosmos-MakerBoxen auch entleihen können. Klaus Strienz