Ein Autofahrer hat in Röttenbach durch ein gefährliches Manöver einen Radfahrer zu Sturz gebracht. Der 52-jährige Radfahrer wollte in der Hauptstraße einen vor

ihm langsamer fahrenden Radler überholen. Er vergewisserte sich, dass ihn selbst kein Auto überholen wollte, und setzte zum Vorbeifahren an. Noch bevor der Radfahrer auf Höhe

des zu überholenden Radlers war, wurde er von einem hinter ihm fahrenden Auto so knapp überholt, dass das Fahrzeug den Fahrradlenker touchierte. Der 52-Jährige stürzte daraufhin zu Boden und zog sich zahlreiche Schürfwunden zu. Das unfallverursachende Fahrzeug entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, ohne anzuhalten. Am Fahrrad entstand nur geringer Sachschaden. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Höchstadt unter Telefon 09193/63940 in Verbindung zu setzen.