Nicht lange bitten ließen sich die beiden Höchstadter Vereine Eis- und Schwimmsportclub solwie Heimatverein , als die Stadt sie aufforderte, sich am Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche zu beteiligen.

Für die Zielgruppe der acht- bis 13-jährigen Jugendlichen stellten sie ein Programm zusammen, das die geistige und sportliche Fitness über drei Stunden herausfordert. Begleitet von jeweils zwei erwachsenen Betreuern machen sich die Teilnehmer am 15. August und 11. September gestaffelt ab 12, 12.30, 13 und 13.30 Uhr am Startplatz Aischtalhalle in vier, jeweils maximal achtköpfigen Gruppen auf den Weg, um zu entdecken, zu lernen und Spaß zu haben.

Unterwegs gibt es an mehreren Stationen Aufgaben zu lösen und Punkte zu ergattern, die am Schluss zusammengezählt werden. Für kostenlose Erfrischungen unterwegs und am Ende ist gesorgt. Auch an Hygiene-Stationen wurde gedacht. Wo die Challenge zu Ende ist, kann noch nicht verraten werden. Aber irgendwo in Höchstadt wird es dann ein kleines Abschlussfest mit Siegerehrung und einem Snack geben. Und wo das ist, können die Eltern ab 15 Uhr unter der Telefonnummer 0151/27185172 erfahren, damit sie ihre Kinder auch abholen können.

Maximal 32 Teilnehmer

Anmeldungen sind ausschließlich durch die Erziehungsberechtigten an simon.avendano@eschoechstadt.de zu schicken. Weil die Teilnehmerzahl auf maximal 32 Jugendliche je Tag begrenzt ist, macht eine rechtzeitige Anmeldung Sinn. Jeder Angemeldete erhält eine Mail mit den Informationen zur Teilnahme.

Das rund 20-köpfige Team von ESC und HVH mit den Organisatoren Simon Avendaño und Reinhard Grasse freut sich auf regen Zuspruch und einen vergnügten Nachmittag. red